News

_UNDESWEITE _KTI_N ZUM WELT_LUTSPENDERT_G

DRK-Blutspendedienste starten #missingtype am 14. Juni, dem Weltblutspendertag


Mit der bundesweit angelegten Kampagne #missingtype - erst wenn’s fehlt, fällt's auf machen die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) zum Weltblutspendertag am 14. Juni mit breiter Unterstützung auf die dringende Notwendigkeit von Blutspenden aufmerksam.


Um mehr Menschen für die Blutspende zu gewinnen, verzichten in der Woche ab dem 14. Juni viele Organisationen, Unternehmen und Personen des öffentlichen Lebens in ihren Social-Media Beiträgen auf die Buchstaben A, B und O - stellvertretend für die häufig benötigten Blutgruppen A, B und Null.


Neben vielen großen Partnern aus unterschiedlichsten Branchen schließen sich ebenfalls fünf bedeutende Sportlerinnen und Sportler an. In einem Videoclip machen Maria Höfl Riesch, Alexandra Popp, David Alaba, Fabian Hambüchen und Mats Hummels für die gute Sache mobil.


Der Weltblutspendertag gebührt den Spenderinnen und Spendern, die durch ihr unermüdliches und herausragendes Engagement auch in den sehr schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Nur durch das selbstlose Handeln in Form von Blutspenden, können die medizinischen Behandlungen von chronisch Kranken und Schwerstverletzten sichergestellt werden.


Die Versorgung muss unter allen Umständen, gerade jetzt vor dem Hintergrund weiterer Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen sowie den anstehenden Sommerferien und dem dadurch bereits einsetzenden Spendenrückgang unbedingt weiter gewährleistet werden. Dies kann nur im gesellschaftlichen Schulterschluss gelingen.


Alle Informationen zur Kampagne sowie Bilder zum Download gibt es auf www.missingtype.de.




Aktuelle Hygienemaßnahmen bei der Blutspende


Aktuell finden Blutspendetermine zum Schutz von Spenderinnen und Spendern unter folgenden Sicherheitsvorkehrungen statt:

  • Vor Betreten des Spendelokals weisen Aufsteller darauf hin, dass Spender, die sich nicht gesund und fit fühlen, das Spendelokal erst gar nicht betreten dürfen

  • Jede Person, die das Spendelokal betritt, trägt eine medizinische Maske.

  • Am Eingang stehen Desinfektionsstationen für die Hände bereit.

  • Bei jedem Spendenden wird die Temperatur gemessen.

  • Es wird auf einen sicheren Abstand zwischen den Spendern geachtet.

  • Auch die Spendeliegen werden mit Sicherheitsabstand aufgebaut.

  • Warteschlangen sollen durch zusätzliches Personal vermieden werden.

  • Ein Imbissangebot zum Mitnehmen, trägt dazu bei, die Aufenthaltszeit der Spender auf dem Termin zu verringern.


  • Alle aktuellen Informationen zu dem Thema sind tagesaktuell abrufbar unter: https://www.blutspende-leben.de/aktuelles.


    Allgemeine Informationen zur Blutspende

    Blutspender sind Lebensretter! Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen.


    Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK-Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt auf dieser Grundlage mehr als 75 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab.


    Grundsätzlich darf jeder gesunde Mensch ab einem Alter von 18 Jahren (voll geschäftsfähig) bis zu seinem 73. Geburtstag beim DRK zur Blutspende gehen. Erstspender werden bis zu ihrem 61. Geburtstag zugelassen. Die Zulassung von Erstspendern über 60 Jahren kann nach individueller ärztlicher Entscheidung möglich sein. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Blutspenderpass sowie zwingend einen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass).
    Alle Termine und Informationen zur Blutspende sind online unter https://www.blutspende-leben.de/blutspendetermine abrufbar.

     
     

    Spendetermine

    Mobile Termine: